Warum werden Antioxidantien benötigt?

Antioxidantien sind Moleküle, die die Zerstörung von Zellen im Körper unter dem Einfluss verschiedener Faktoren bekämpfen. Eine davon ist die Oxidation durch freie Radikale. Diese Verbindungen haben eine instabile Struktur - ein freies Elektron. Um das eigene Gleichgewicht wiederherzustellen, versuchen sie, den benötigten Teil der gesunden Zellen „abzuklemmen“ und zu schädigen.

Oxidative Prozesse laufen im Körper kontinuierlich ab. Radikale spielen eine wichtige Rolle im menschlichen Leben, zum Beispiel nutzen Immunzellen freie Radikale, um Infektionen zu bekämpfen. Die Gefahr besteht in einem zu hohen Gehalt an solchen Substanzen, die Diabetes, Herzkrankheiten und Krebs auslösen können. Antioxidantien neutralisieren "zusätzliche" freie Radikale und kontrollieren deren Menge im Körper.

Verwandte Artikel
  • Hühnertabak - Rezepte mit Fotos. Wie man Hühnchentabak mariniert und im Ofen oder in einer Pfanne kocht
  • Der reichste Mann der Welt 2017
  • Schwangerschaftsanzeichen

Der menschliche Körper ist ein komplexes, intelligentes System, das seine eigenen antioxidative Abwehrkräfte, um Erholungsprozesse auszulösen. Eine wichtige Rolle spielen auch Stoffe, die in Lebensmitteln enthalten sind, insbesondere in Obst und Gemüse. Einige Vitamine wie E und C sind wirksame Antioxidantien. Einige Medikamente, Nahrungsergänzungsmittel, Vitamin- und Mineralstoffkomplexe haben ähnliche Eigenschaften.

Wissenschaftler weisen darauf hin, dass die beste Strategie für eine angemessene Einnahme von Antioxidantien darin besteht, neben anderen guten Gewohnheiten (Sport, aktiver Lebensstil, Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, gesunder Schlaf, kein Stress) eine Ernährung einzuhalten, die reich an verschiedenem Gemüse und Obst ist.

Um die Tagesdosis aus der Nahrung zu erhalten, empfehlen Ärzte, in die Ernährung aufzunehmen:

  • Grüner Tee, Kakao, dunkle Schokolade, Trauben - reich an Tanninen. Verleiht Speisen einen adstringierenden Geschmack. Sie haben antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften, stärken die Blutgefäße und entfernen Giftstoffe aus dem Körper.
  • Blaubeeren, Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren, Preiselbeeren. Der hohe Gehalt an Antioxidantien in Beeren senkt den Cholesterinspiegel "niedriger Dichte", normalisiert den Blutdruck, verbessert die Insulinempfindlichkeit (die für Diabetiker sehr wichtig ist) und stoppt die Ausbreitung von Krebszellen. Sie wirken antimikrobiell und tragen zur Aufrechterhaltung eines gesunden BMI bei.
  • Kaffee ist die größte Quelle für Polyphenole (Flavonoide) und Hydrozimtsäure. Untersuchungen skandinavischer Wissenschaftler zeigen, dass das Trinken von 1-3 Tassen dieses belebenden Getränks täglich 64% Ihres täglichen Bedarfs an Antioxidantien deckt. Kaffee reduziert das Risiko für Typ-2-Diabetes, einige Krebsarten, verringert die Wahrscheinlichkeit, an Demenz (Alzheimer und Parkinson) zu erkranken, und erhöht die Lebenserwartung.

Die regelmäßige Einnahme hoher Dosen „isolierter“ Antioxidantien von außen kann jedoch schädlich sein. Die Einnahme von Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln ohne die Notwendigkeit und Aufsicht von Ärzten kann toxische Wirkungen haben und zu oxidativen Schäden beitragen, anstatt sie zu verhindern. Wissenschaftler nennen dieses Phänomen das "Paradoxon der Antioxidantien".

.