Die Gefahr von Schlaflosigkeit für den Körper

Wenn eine Person nachts nicht gut ausruhen kann, verursacht dies ernsthafte Gesundheitsschäden. Wenn Schlaflosigkeit durch Jetlag, eine neue Diät, verursacht wird, dauert sie 1-2 Tage. In der chronischen Form treten Probleme auf, die für den Körper gefährlich sind.

Krankheiten

Verwandte Artikel

Schlafmangel erhöht die Wahrscheinlichkeit, gesundheitliche Probleme zu entwickeln. Schlaflosigkeit kann zu schweren Krankheiten und Zuständen führen:

  • Schlaganfall und Herzinfarkt.
  • Asthmaanfälle, Krampfanfälle.
  • Schwächung des Immunsystems.
  • Erhöhte Schmerzempfindlichkeit.
  • Fettleibigkeit und Diabetes mellitus.
  • Ein Anstieg des Blutdrucks.
  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße.
  • Längere Entzündung.

Psychische Störungen

Bei chronischer Schlaflosigkeit entwickelt eine Person Angst, Angst. Oft wird er verwirrt und enttäuscht. Die Gefahr ist die Entwicklung eines depressiven Zustands.

Unfälle

Ständiger Schlafentzug beeinträchtigt die Produktivität und die schulischen Leistungen. Die Gedächtnisleistung eines Menschen nimmt ab, Urteile ändern sich. Schlaflosigkeit und Energiemangel erschweren die richtigen Entscheidungen, was das Unfallrisiko erhöht. Ein Fahrer, der aufgrund von Schlafmangel geschwächt ist, wird eher in Verkehrsunfälle verwickelt.

Lebenserwartung

Forscher haben herausgefunden, dass Menschen mit chronischer Schlaflosigkeit ein um 97% höheres Sterberisiko haben. Wissenschaftler verglichen die beiden Gruppen. In einem schliefen die Versuchsteilnehmer 7-8 Stunden am Tag, in dem anderen viel weniger. Die Analyse ergab, dass in der zweiten Gruppe die Sterbewahrscheinlichkeit um 12% höher war.

Risikofaktoren für Schlaflosigkeit

Um gefährliche Folgen für den Körper zu vermeiden, ist es notwendig, ausreichend Schlaf zu bekommen und die Ursachen, die zu Schlafstörungen führen, zu beseitigen:

  • Häufiger Stress.
  • Nachtarbeit.
  • Nutzung von Laptops, Smartphones im Bett.
  • Verletzung des Biorhythmus im Zusammenhang mit einer Änderung der Zeitzonen.
  • Konsum von Stimulanzien.
  • Aufregung über die bevorstehende Veranstaltung.
  • Erkrankungen des Herzens, der Atmungsorgane.
  • Psychische Störung.
  • Tagesschlaf.
.