5 Anzeichen, dass Sie eine Herzinsuffizienz entwickeln

Die ersten Symptome des Problems, Kurzatmigkeit bei Anstrengung, Müdigkeit, Patienten bemerken es oft nicht und schreiben alles dem Alter zu. Jahre und sogar Jahrzehnte vergehen auf diese Weise. Infolgedessen werden Patienten mit einem Herzinfarkt, Lungenödem und anderen schwerwiegenden Komplikationen ins Krankenhaus eingeliefert, wenn es schwierig ist, zu helfen.

Verwandte Artikel
  • Flügel im Ofen - Rezepte mit Fotos. Wie man gebackene Hähnchenflügel köstlich mariniert und kocht
  • Damenhaarschnitt-Debüt (FOTOS)
  • (31.)) Symptome von Ureaplasma bei Männern

Früheste Symptome

Das Myokard versorgt Organe und Systeme ununterbrochen mit arteriellem Blut. Die geringste Schwächung des Herzmuskels beeinträchtigt die Arbeit des gesamten Mechanismus. Ausfälle treten aufgrund von koronaren Herzkrankheiten, Herzinfarkten, Bluthochdruck oder genetischen Anomalien auf. Chronische Herzinsuffizienz (CHF) wird unter verschiedenen "Masken" versteckt. Es ist schwierig, die Krankheit im Frühstadium zu erkennen, es ist wichtig, Anzeichen einer Herzinsuffizienz in vagen Symptomen zu erkennen.

Müdigkeit

Wenn das Myokard nicht genügend Blut pumpt, kommt es in den Organen zu Sauerstoffmangel (Hypoxie). Dies äußert sich in Schwäche, Müdigkeit, Energiemangel, Stärke. Der Kranke fühlt sich auch morgens nach einer vollen Nacht unwohl.

Einschränkung der Aktivität

Menschen mit Anzeichen einer Herzinsuffizienz sind nicht in der Lage, ein normales Leben zu führen. Körperliche Aktivität übersteigt einfach die Macht der Patienten. Mit der Zeit werden selbst die üblichen Spaziergänge und Treppensteigen zu einer entmutigenden Aufgabe.

​​​​

Stauung

Die Lunge ist häufiger betroffen. Menschen mit Herzerkrankungen klagen über ständiges Husten und Keuchen. Blutstau in der Lunge führt zu Atemnot und Unwohlsein.

Herzödem

Das Symptom geht auch mit einer unzureichenden Pumpleistung des Myokards einher. Das Herz kann kein Blut pumpen. Wenn es in den Extremitäten stagniert, verlässt Wasser die Gefäße und füllt das Gewebe.

Atemnot

Flüssigkeit in der Lunge behindert den Gasaustausch. Dies beeinflusst die Frequenz, den Rhythmus und die Tiefe der Atmung. Verstöße treten bei Belastungen auf, zuerst bei intensiver, dann bei leichter. Atemnot bei schwerer Herzinsuffizienz tritt auch in Ruhe auf.

Weitere Untersuchung

  1. Echokardiogramm (Echo KG) ist eine Ultraschalluntersuchung, bei der der Brustkorb des Patienten mit Hochfrequenzwellen abgetastet wird. Die Methode ermöglicht es Ihnen, die wichtigsten Parameter des Herzens zu beurteilen. Die Verletzung wird bestätigt, wenn während der Studie eine Verdickung oder Schwellung der Organwände, eine Änderung der Klappenfunktion festgestellt wird.
  2. Der Bluttest auf Biomarker ist eine aussagekräftige und zuverlässige Methode. Das Blut wird auf das Vorhandensein von Typ B natriuretischem Peptid (BNP) oder GC-B untersucht. Die Verbindung wird von den Herzkammern bei übermäßiger Dehnung des Myokards ausgeschieden. Das Vorhandensein eines Peptidhormons im Blut ist ein diagnostisches Zeichen für CHF.

Video

.